Das Fenster in ein
neues Leben.

Für junge Erwachsene, die sich in der Schul- bzw. Berufsausbildung oder in Fördermaßnahmen befinden, ist der letzte Schritt in die Selbstständigkeit mit dem Betreuten Wohnen erreicht. Vier Plätze in jeweils eigenen Mietwohnungen im Stadtgebiet Krefeld stehen hierfür zur Verfügung. Sobald die jungen Menschen wirtschaftlich auf eigenen Füßen stehen, können wir sie weiter auf der Basis von Fachleistungsstunden betreuen.

Was Betreutes Wohnen
konkret bedeutet.

Einerseits wird großen Wert auf organisatorische Eigeninitiative gelegt, andererseits ist immer Hilfe da, wenn sie benötigt wird. Es geht schließlich um Vieles: Organisation des Tagesablaufs, Haushalts- führung, Umgang mit Geld, Behördengänge oder Eingewöhnen an das neue soziale Umfeld, Krisenbewältigung und vieles andere mehr. Regelmäßig stattfindende Betreuungs- und Besuchstermine geben den jungen Menschen Sicherheit.

Was kommt nach
dem Marianum?

Wir freuen uns immer über „unsere Ehemaligen“. Bei Zusammenkünften oder festlichen Anlässen hören wir interessiert zu, mit welchen Erinnerungen der Aufenthalt im Marianum verbunden ist. Spannend sind positive Lebenswege, die durch die Weichenstellung im Marianum möglich sind. So erfahren wir hautnah, dass trotz schwieriger Startbedingungen unsere Kinder und Jugendlichen Chancen nutzen können. Das macht uns auch ein wenig stolz.

Noch Plätze frei?

Einen schnellen Überblick gibt Ihnen unser täglich aktualisierter Belegungsplan.
Für nähere Informationen, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich an:

Betreutes Wohnen (SBW),
Herr Markus Tophoven,
Telefon: 02151 8078-77

E-Mail: info@marianum-krefeld.de

Wir freuen uns über Ihre Spende!