Aktuelles
Kita Blumenwiese

10.04.2024

Kita Blumenwiese

Zum 01.08.2024 erweitern wir unser Leistungsangebot und eröffnen die Kita Blumenwiese am Frankenring 100 / Ecke Blumenstraße. Zu Beginn werden im ehemaligen Jugendheim, welches schon seit Oktober 2023 und bis zum 31.07.2024 als Übergangs-Kita für die Kita St. Norbertus genutzt wird, drei Gruppen mit insgesamt 65 Plätzen angeboten. Das Personal für die Gruppen steht bereits zur Verfügung und die Betreuungsplätze wurden schon an die in der Nachbarschaft wohnenden Kinder vergeben.

Im Juli 2024 beginnt der Neubau der Kita Blumenwiese, welcher sich direkt an das ehemalige Jugendheim anschließen wird. Nach Fertigstellung werden beide Gebäude zusammen als eine Kita genutzt. Heute wurde das Bauschild geliefert und aufgestellt.

Das Angebot kann ab Januar 2025 auf insgesamt 6 Gruppen ausgeweitet werden. Dann werden 5 Gruppen im Neubau untergebracht und eine Gruppe im ehemaligen Jugendheim.

Die Kita wird nach dem Krefelder Raummodell mit großzügigen zusätzlichen und größeren Räumen anerkannt und gefördert werden.

Die ersten zusätzlichen Mitarbeiter für die Ausweitung des Angebotes wurden bereits eingestellt. Weitere Bewerbungsgespräche sind bereits terminiert. Es sind aber noch einige Stellen zum 01.01.2025 zu vergeben.

Die vorbereitenden Arbeiten auf dem Grundstück sind bereits erfolgt. Ab Anfang Juni werden die Grundleitungen verlegt und die Bodenplatte gegossen. Die Montage der fertigen Modulbauelemente erfolgt in der Zeit vom 13.08.2024 – 17.08.2024. Der Innenausbau und die Anlage des Außengeländes werden dann bis Ende November erfolgen und der Neubau voraussichtlich im Januar in Betrieb genommen werden können.

Wir freuen uns sehr, mit unserem Angebot die Betreuungssituation für Kinder in den Kitas weiter verbessern und großzügig gestalten zu können.

Einladung zum Frühlingsfest 2024

10.04.2024

Einladung zum Frühlingsfest 2024

Hiermit laden wir alle Kinder, Eltern, ehemaligen Bewohner, Nachbarn, sowie Freunde und Förderer des Marianum zu unserem Frühlingsfest am 25.05.2024 ein.

Freuen Sie sich auf ein buntes und kostenloses Spiel- und Bühnenprogramm. Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich ebenfalls gut gesorgt werden.

Wir freuen uns Sie im Marianum begrüßen zu dürfen!

Ferienprogramm - Sealife

08.04.2024

Ferienprogramm - Sealife

Das Sealife war wieder einmal Teil unseres regelmäßig stattfindenden Ferienprogramms. Die bunte Unterwasserwelt der Fische und Meerestiere hat die Kinder und Betreuerinnen auch dieses Jahr wieder gleichermaßen fasziniert.

Die Haie hatten es den Kindern diesmal besonders angetan. Oder der Putzfisch, der ihnen an den Händen „geknabbert“ haben. Interessant war auch eine besondere Platte zum Anfassen, die den Kindern veranschaulicht, wie es sich anfühlt, wenn man einen Zitteraal anfassen würde.

Für jedes Kind gab es beim Einlass ein Stempelbuch für die einzelnen Stationen. Im ganzen Aquarium gab es dann verschieden Rätseln, die die Kinder lösen konnten und einen Stempel in ihr Buch bekamen. Zum Abschluss gab es für jedes Kind noch ein kleines Geschenk, wie z. B. einen Haifisch-Zahn, der natürlich etwas ganz besonders ist.

Es war ein spannender Nachmittag für die Kinder und Betreuerinnen, der allen noch lange in Erinnerungen bleiben wird.

Gemüse aus eigenem Garten

02.04.2024

Gemüse aus eigenem Garten

Die Gruppe Rappelkiste hat mit den kleinsten Kindern unserer Einrichtung letztes Jahr einen eigenen kleinen Gemüsegarten im Hoch-Beet angelegt. Für die Kinder war es sehr interessant und aufregend zu beobachten, wie die Pflanzen langsam heranwachsen und sich die Früchte entwickeln. Diese nachher auch essen zu können, war natürlich ein ganz besonderer Genuss.

Nun startet die neue Pflanzsaison und die Kinder haben wieder mit der Aufzucht ihres eigenen Gemüses begonnen.

 

31.03.2024

Ostern im Marianum

An Gründonnerstag trafen sich die Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen in unserer hauseigenen Kapelle. Hier wurde ein kleiner Gottesdienst von unserer pädagogischen Leitung für und mit den Bewohnern gestaltet. Einige Kinder und Jugendlichen haben die Führbitten vorgetragen und stellten das letzte Abendmahl nach.

Im Anschluss feierten alle zusammen in der Aula, wo wir gemeinsam an schön gedeckten Tischen zusammen unser eigenes gemeinsames Abendmahl genießen durften.

Am Ostersonntag starteten der Tag in den Gruppen mit der Ostereiersuche und der Suche nach den Osternestern. Diese waren mit Süßigkeiten und kleinen Geschenken bestückt. Beim anschließenden Frühstück gab es die gefunden Eier mit frisch gebackenem Hefezopf.

DHL-Anstreichaktion 2024

04.03.2024

DHL-Anstreichaktion 2024

Neben den großartigen Angeboten (Intensiv-Lesekreis, Campingurlaub in den Niederlanden, Tagesausflüge für junge und ältere Bewohnerinnen und Bewohner usw.) stellen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DHL Niederlassungen Krefeld und Duisburg traditionell und regelmäßig großen handwerklichen Herausforderungen. Sie übertreffen sich hierbei immer wieder und helfen, die Wohngruppen zu verschönern.

So auch am zurückliegenden Wochenende: Viele Hände, große Flexibilität/Teamgeist und jede Menge zwischenmenschliche Wärme waren der Garant für das Gelingen der erneuten Herausforderung.

Die 16 großen Anstreicherinnen und Anstreicher trafen sich in den frühen Samstagmorgenstunden und stellten sich er diesjährigen Herausforderung. Es galt 8 Zimmer der Kinder und Jugendlichen in 8 Wohngruppen einen neuen Anstrich zu verpassen. Hochmotiviert gingen die 2-er Teams an ihr Werk und kämpften sich durch das große Arbeitspensum.

Das tolle Mitttagessen unserer Küchenfeen wird entscheidend dazu beigetragen haben, dass am Ende des Arbeitstages wirklich alle Zimmer im neuen Glanz erscheinen konnten. Alle 16 Anstreicher waren erschöpft, aber auch super begeistert.

Wir sehen tollen weitern Aktionen mit unseren DHL-Freundinnen und DHL-Freunden entgegen und bedanken uns herzlich!

Kinderschutz im Marianum

19.02.2024

Kinderschutz im Marianum

Kinderschutz hat im Marianum einen hohen Stellenwert. Im Rahmen der Entwicklung eines Kinderschutzkonzepts für unsere Einrichtung haben sich auch zwei Mitarbeitende auf den Weg gemacht und sich zur Präventions- und Interventionsfachkraft ausbilden lassen. Vielen Dank an Frau Ruland und Herrn Hee!

Um möglichst effektiv und transparent arbeiten zu können, haben Frau Ruland und Herr Hee sich die Arbeitsbereiche aufgeteilt: Wir sind stolz darauf, dass wir mit Frau Ruland nun eine Präventionsbeauftragte und mit Herrn Hee einen Interventionsbeauftragten in unserer Einrichtung haben. Die beiden stehen sowohl der Leitung als auch den Mitarbeitenden und Kooperationspartnern mit entsprechenden Angeboten und im Fall des Falles mit Rat und Tat zu Seite.

Neueinzug im Lummerland

23.01.2024

Neueinzug im Lummerland

Vor einiger Zeit durften wir, danke des handwerklichen Talents von Frau Raedt, Jim Knopf in unserer Gruppe begrüßen.

Er hat jetzt schon alle Hände voll zu tun und begrüßt jeden herzlich, der uns im Lummerland besuchen kommt. Wir hoffen, dass Jim sich bei uns wohl fühlen wird und er die Chance hat, jede Menge neue Bekanntschaften zu machen.

Eins ist jedoch sicher: Alle Lummerländer freuen sich über einen neuen Wegbegleiter und staunen bis heute über die tolle Gestaltung.

Jahreswechsel im Marianum

31.12.2023

Jahreswechsel im Marianum

Auch dieses Jahr verbrachten die Kinder und Jugendlichen mit ihren Erziehern den Abend mit Countdown Spielen, Chips und Schokolade. Der Kindersekt darf natürlich an so einen Abend auch nicht fehlen.

Kurz vor Mitternacht trafen sich Kinder, Jugendliche und Erzieher auf dem Hof und begrüßten das neue Jahr. Pünktlich um Mitternacht wünschten sich alle ein Frohes neues Jahr. Die Kleinen durften Knallerbsen werfen und die großen Jungen haben mit ihrem Erzieher ein paar Raketen gezündet. Mit großen Augen schauten sich die Kinder das Feuerwerk der Nachbarschaft an.

Ein ereignisreiches Jahr ging zu Ende und wir sind alle gespannt, was uns das neue Jahr bringen wird.

Weihnachtstradition in der Gruppe Nordstern

18.12.2023

Weihnachtstradition in der Gruppe Nordstern

„Elf on the Shelf“ ist eingezogen - Eine Weihnachtstradition bei Nordstern

Der Elf on the Shelf ist ein Scout Elf, der vom Nordpol geschickt wird, um dem Weihnachtsmann bei der Verwaltung seiner Listen der Kinder zu helfen. Wenn die Gruppe Nordstern einen Elf adoptiert und ihm einen Namen gibt, erhält der Elf seinen Weihnachtszauber und kann jede Nacht zum Nordpol fliegen, um dem Weihnachtsmann von allen Abenteuern des Tages zu berichten. Jeden Morgen kehrt der Elf zu Nordstern zurück und setzt sich an einen anderen Ort, um das Geschehen zu beobachten. Unsere Jugendlichen lieben es, jeden Morgen aufzuwachen und durch das Haus zu rennen, um ihren Elf zu suchen. „Elfi“ hat in den Nächten vom 01.12 bis zum 24.12 viel zu tun und meist einige Streiche parat. Der giftgrüne Grinch gibt sein Übriges und versucht uns das Weihnachtsfest zu vermiesen. Hier hat der Grinch den Weihnachtsbaum mit Toilettenpapier dekoriert.

20 Jahre Freundschaft …

16.12.2023

20 Jahre Freundschaft …

Auch in diesem (nasswarmen) Winter hielt es von uns niemanden im Haus, als Frau Jeschke, Frau Schmidt und Herr Ertl von der Firma Lanxess zum nun schon fast traditionellen Wintergrillen ins Marianum kamen.

Von der klassischen Bratwurst über die Geflügelrolle bis hin zum vegetarischen Bruzzler – allesamt liebevoll von zwei Brötchenhälften umrahmt – war für jeden Geschmack das Passende dabei. Unsere Küchenfeen steuerten obendrein köstliche Rohkostplatten, Wasser, Apfelschorle und Kinderpunsch bei – und schon konnte es im großzügigen Garten von Bruchtal und Phoenix losgehen.

Dieser war dank professioneller Lichttechnik in farbenfroh-warmes Licht getaucht. Das knisternde Lagerfeuer steuerte sein Übriges zur behaglichen Atmosphäre bei – und so manches Kind vergaß beim versonnenen Blick in die Flammen den beherzten Biss ins Würstchen.

Je später der Abend desto schöner die Stimmung – und so gaben einige unserer Kids nach Einbruch der Dunkelheit eine spontane Kostprobe ihres musikalischen Könnens, sehr zur Freude unserer Gäste, die zum Abschluss dieses schönen Abends noch eine Garde köstlicher Schoko-Nikoläuse aufmarschieren ließen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Jeschke, Frau Schmidt und Herrn Ertl – vor allem für die gemeinsam verbrachten Stunden – und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

Besonderer Weihnachtsmarkt 2023

09.12.2023

Besonderer Weihnachtsmarkt 2023

Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit Erfolg am Besonderen Weihnachtsmarkt teilgenommen. Trotz des nassen Wetters kamen viele Besucher an unseren Stand und erfreuten sich an den selbstgebackenen Plätzchen, Pralinen und Dekoartikeln, die im Vorfeld liebevoll von unseren Mitarbeitern/innen gebacken und gebastelt wurden.

Der Erlös kommt natürlich wie immer den Kindern des Marianums zu Gute.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Weihnachtsmarktbesuchern, die dieses ermöglicht haben.

Pippi Langstrumpf

21.11.2023

Pippi Langstrumpf

Pippi Lotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraims Tochter Langstrumpf ist mit ihrem Affen Herrn Nilsson, in die Villa Kunterbunt eingezogen. Sie schließt Freundschaft mit den Nachbarskindern Tommi und Annika. Sie lernt die Erzieherin Fräulein Prysselius, die Pippi mit in ihre Jugendhilfeeinrichtung nehmen möchte, und viele andere kennen, mit denen sie lustige Abenteuer erlebt. Mitten drinnen unser Kinder die mit Pippi mitfiebern und begeistert die Abenteuer miterleben. So warnen unsere Kinder Pippi vor den Dieben, die den Koffer mit Gold stehlen möchten und freuen sich als Pippi und ihre Freunde diese überwältigen. Ganz fasziniert sind die Kinder von dem Limonaden Baum, aus dem Pippi Limonade holt. Die Laienspielgruppe Uerdingen hat mit ihrer Aufführung unsere Kinder voll begeistert. Die Kinder und Erzieher freuen sich auf die nächste Aufführung.

Deeskalationstraining für Mitarbeiter*innen

07.11.2023

Deeskalationstraining für Mitarbeiter*innen

Ich packe meinen Koffer …“

… nämlich den Methodenkoffer: In regelmäßigen Abständen findet im Marianum die interne 2-tägige Fortbildung „Deeskalationsstrategien im pädagogischen Alltag - Konfliktsituationen erkennen und professionell begegnen“ statt. Dabei geht es darum, selbst erlebte Konfliktsituationen mithilfe eines videounterstützten Trainings zu analysieren und darauf aufbauend Möglichkeiten von deeskalierendem Betreuer:innenverhalten zu erarbeiten und aktiv auszuprobieren. Kleine Übungen (s.o.) runden die Veranstaltung ab.

Auch in diesem Jahr waren die Teilnehmenden mit großem Einsatz dabei - der Methodenkoffer wurde mit verschiedenen Strategien „gepackt“. Die meisten Situationen in unserem Alltag eskalieren natürlich nicht, aber falls es doch ein wenig kribbelig wird, kann man in seinem persönlichen Koffer nach der evtl. passenden Lösungsstrategie suchen.

LOST PLACE - Pool of Darkness

31.10.2023

LOST PLACE - Pool of Darkness

Auch in diesem Jahr war es an den dunklen Herbsttagen wieder soweit: Die Kollegen*innen aus den Gruppen Nordstern, Wolf’s Hope und Panama ließen zu Halloween mit dem LOST PLACE erneut vielen Gruselfans im alten verlassenen Schwimmbad des Marianums einen Schauer über den Rücken laufen.


Angefangen hat das Halloween Projekt vor einigen Jahren als Grusel Kino Highlight für kleine und große Kids in der gruselig dekorierten „Höhle“ bei Wolf´s Hope. Daraus ist im Laufe der Zeit, mit viel Engagement und Herzblut der Kollegen, dieses schaurig schöne Projekt mit immer wieder veränderten Themenbereichen entstanden. Bereits im letzten Jahr war das Event gut besucht und konnte auch dieses Mal wieder ordentlich beGEISTERN J

Schon der Weg in das „harmlose“ Kinderzimmer ließ einige sofort den Rückweg antreten. Andere kämpften sich wagemutig durchs Schlachthaus sowie die Filmkulisse von „The Ring“ im gruseligen Wohnzimmers, schlichen durch die Gruften des nebeligen Friedhofes, ließen den Fluch der Mumie auf sich wirken oder durchquerten den verseuchten Quarantänebereich.


Bereits zum Sommerfest in diesem Jahr waren die Tore des „Pool of Darkness“ geöffnet, hat unzählige Gruselfans angelockt und sie schaurig schön das Fürchten gelehrt. Der Spuk wird auch im kommenden Jahr weitergeführt… für Spannung und Gänsehaut ist also gesorgt. Erstmalig wurden oberirdisch in diesem Jahr Gruselwillige und ebenso die Gruselunwilligen gegen Spende mit Grillwürstchen und Getränken versorgt. Darauf kann man sich auch im nächsten Jahr verlassen, schließlich verbraucht auch Gänsehaut Energie.


Wer sich selbst mal davon ein Bild machen möchte, worüber viele andere reden, ist herzlich eingeladen… Schutz vor Heimsuchungen können wir allerdings nicht garantieren J


Ein großer Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich alle Mühe gegeben haben, Angst und Schrecken zu verbreiten und ohne die das alles in dieser Form gar nicht möglich gewesen wäre.


Viele gespenstische Grüße von eurem Gruselkabinett!

 

Das Team freut sich schon auf ein schauriges 2024 … wer sich traut, ist herzlich eingeladen.

26.10.2023

Ferienaktion - Trampolinhalle Jump XL

Auch in diesen Ferien wurden wieder verschiedene Ferienaktionen unternommen. Wir haben uns diesmal vorgenommen die neu eröffnete Trampolinhalle Jump XL zu besuchen. Mit 14 Kindern und Jugendlichen und zwei Erwachsenen hatten wir eine Menge Spaß auf verschiedensten Trampolinen, Hüpfmöglichkeiten und dem Hindernisparcours. Die gesamte Gruppe hat eine Menge Bewegungsbereitschaft und vor allem Mut bei der Überwindung von Ängsten gezeigt. Besonders die zwei verschiedenen „Sprungtürme“ waren eine tolle Möglichkeit an die eigenen Grenzen zu gehen und das eigene Selbstbewusstsein zu stärken.

Charity Fitness Outdoor Event im Marianum – wir schwitzen für den guten Zweck

29.09.2023

Charity Fitness Outdoor Event im Marianum – wir schwitzen für den guten Zweck

Was passiert, wenn geballte Energien aufeinandertreffen? Es entsteht ein großartiger Tag mit viel Sport, wunderbaren Begegnungen und einer Spendensumme, die sich sehen lassen kann! Die Rede ist von großartigen, herzenswarmen und engagierten Fitness-Trainerinnen, ebensolchen Teilnehmer*innen und bewegungsfreudigen und sportbegeisterten Kindern.

Für uns ist es immer wieder unglaublich, wie viele tolle Menschen sich für unsere Kinder und Jugendlichen engagieren und voller Herzblut Zeit und Geld investieren, um Gutes zu tun.

Am Samstag, 02.09.2023 fanden sich Sabine, Steffi, Babsy, Nina und Lili im Marianum ein, um mit jeder Menge Energie, Freude, Kompetenz und Lust an der Sache möglichst viele Menschen in Schwung und zum Schwitzen zu bringen.

Das Ziel: eine „Airstation“ zu finanzieren, um unsere Kinder und Jugendlichen ebenfalls in Bewegung und in der Freude zu halten. Was bremst junge Radfahrer*innen und Rollerfahrer*innen mehr aus, als ein platter Reifen? Wer weiß, wie viele Gefährte und Spielgeräte mittags auf unserem Hof in Bewegung sind, kann nachvollziehen, dass Luftpumpen eine zentrale Rolle spielen.

Wer zudem weiß, was mit Gebrauchsgegenständen passiert, die von vielen Menschen benötigt und benutzt werden, der weiß auch, dass sie die Hälfte der Zeit kaputt, verliehen, verlegt oder sonst was sind. Die gute Idee der Haustechnik, eine festinstallierte sogenannte „Airstation“ auf unserem Hof zu platzieren, schien jedoch angesichts des Preises unmöglich.

Doch was ist schon unmöglich, wenn man gute Freunde hat? Die Trainerinnen Babsy Schmitz, Sabine Mergen, Liliana Hoorens, Nina Schneider und Steffi Maas waren schnell Feuer und Flamme und sofort bereit, sich mit dem, was sie am besten können, zu engagieren: Menschen zu motivieren und mit purer Freude und Spaß an Bewegung gesund und fit zu halten.

Das Sportprogramm bestand aus Pound (Ganzkörper Cardio Workout mit „Drumsticks“), Zumba, Hiit (high intensiv intervall Training), Hula-Hoop, Strong Nation (Hiit mit Kickboxen) und fand in Mobility den krönenden Abschluss durch Stretching, Atemübungen und Entspannung.

Und was sollen wir sagen? Es war unglaublich! Es gab Teilnehmerinnen, die den ganzen Tag vor Ort waren und Gas gaben, was das Zeug hielt. Die Trainerinnen leiteten nicht nur ihre eigenen Kurse an, sondern hüpften und schwitzten in bester Manier bei den Angeboten der anderen mit.

Eine ganz besondere Freude waren natürlich die Kinder, die ebenfalls herzlich eingeladen waren, mitzumachen. Das ließen sich einige nicht zwei Mal sagen! Begeistert machten sie jedes Angebot mit und zeigten uns Erwachsenen eine kaum mehr zu begreifende Energie, die sie dazu beflügelte mit enormer Konzentration und positivstem Ehrgeiz alles Neue zu probieren und wacker die Einheiten durchzuhalten. Ob Pound, Zumba, Hula-Hoop – die Jungen und Mädchen verdienten sich den Muskelkater mit großer Freude und konnten sicher in der Nacht von Samstag auf Sonntag bestens schlafen!

Am Ende hatten wir neben Menschen, die sich spontan gegenseitig ins Herz schlossen, müden Muskeln, viel positiver Energie und einem Tag voll schöner Erlebnisse die stolze Summe von 950,- Euro beisammen – dazu das feste Vorhaben, dass dies nicht das letzte Mal gewesen sein sollte, um in dieser Konstellation zusammenzukommen und für den guten Zweck zu schwitzen.

Ein herzliches Dankeschön geht aus tiefstem Herzen an alle Spender*innen – manche schwitzten mit, manche spendeten aus der Ferne. Die Firma Bauelemente Schmitz aus Duisburg (genau, es ist kein Zufall, dass die Trainerin Babsy den gleichen Nachnamen trägt) spendete 500,-, auch dafür an dieser Stelle ein besonderes Dankeschön!

Sollte sich ein/e geneigte/r Leser*in dieser Zeilen mit dem Rad oder sonstigem bereiften Gefährt in der Nähe des Marianum befinden und feststellen, dass ein Reifen schlapp ist, laden wir herzlich ein, einzukehren und aufzutanken. Luft und Liebe teilen wir stets sehr gerne!

Für alle, die neugierig auf die wunderbaren Trainerinnen geworden sind, hier weiterführende Kontakte:

N_schneider2@web.de / Instagram: zumba.nina.kr

Steffi.kohls@yahoo.de

Binisport20@gmail.com / Instagram:Enibas38

schmitzbabsy@gmail.com / Instagram: babsyschmitzfitness

hoorensliliana@gmail.com /Instagram: liliana_hoo_

Willkommenstag für neue Mitarbeitende im Marianum

07.09.2023

Willkommenstag für neue Mitarbeitende im Marianum

Bereits zum dritten Mal nach 2021 und 2022 hießen wir auch in diesem Jahr unsere neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Marianum herzlich willkommen und verbrachten gemeinsam einen ebenso informativen wie lebendigen und bewegungsfreudigen Tag, der mit folgenden Impulsen startete:

„Vom heutigen Tag erwarte ich…“ – „Um im Marianum gut arbeiten zu können, brauche ich…“ – „Unterstützung wünsche ich mir von…“ – „Darauf dürfen sich meine Kolleg:innen freuen, das bringe ich mit…“

Spannende Einblicke in den Mikrokosmos Marianum, herausfordernde Kooperationsspiele, ein (von unseren Küchenfeen liebevoll vorbereitetes) gemeinsames Mittagessen – und vor allem der Rundgang durch die Gruppen und Arbeitsbereiche sowie der Besuch unserer geschichtsträchtigen Orte (Kapelle, Schwimmbad / Pool of darkness, alte Waschküche, Luftschutzkeller etc.) machten die Gegenwart erfahrbar und ließen die Vergangenheit lebendig werden.

Entsprechend positiv fiel das Feedback der Teilnehmenden aus, die zurückmeldeten, wichtige Informationen und wertvolle Einblicke in die komplexen und spannenden Herausforderungen unserer pädagogischen und administrativen Arbeit erhalten zu haben.

Sommerfest im Marianum

12.08.2023

Sommerfest im Marianum

Das Sommerfest im Marianum war ein voller Erfolg für alle Teilnehmer. Trotz des zeitweisen Regens durften wir viele Kinder, Eltern und ehemalige Bewohner auf unserem Gelände begrüßen.

Die zahlreichen und kostenlosen Spielaktionen waren gut besucht. Die Lokomotive war sogar bei Regen durchgängig voll besetzt und das absolute Highlight für die kleineren Kinder.

Die Geisterbahn mit 10 gruselnden Akteuren war den größeren Gästen vorbehalten und stellte, nach deren Auffassung, selbst Gruselhäuser im Movie-Park in den Schatten. Ein besseres Lob konnten unsere Akteure gar nicht bekommen.

Es hat uns auch sehr gefreut, so viele ehemalige und deren Familien begrüßen zu dürfen. Viele haben uns ihre Kontaktdaten hinterlassen, auf die wir bei den Einladungen für das nächste Ehemaligentreffen zurückgreifen können.

Das bunte Bühnenprogramm mit zahlreichen ehrenamtlich tätigen Gästen sorgte für immer wieder neue Aktionen.

Wir freuen uns schon alle auf das nächste Jahr und danken allen Akteuren für ihr großartiges Engagement.

Ferienaktion - Dschungelbuch

10.08.2023

Ferienaktion - Dschungelbuch

Auch dieses Jahr besuchen wir mit den Kindern im Rahmen des Ferienprogramms wieder die Naturbühne Ratingen. Gemeinsam mit Mogli begeben wir uns auf eine abenteuerliche Reise durch den Dschungel.

Die Vorführung war wie immer sehr gut. Die Kinder und Erzieher hatten viel Spaß und haben viel und herzlich gelacht. Die Fahrradfahrenden Affen, die dann auch noch in den See gesprungen sind waren neben dem kleinen Feuerwerk das Highlight der Aufführung.

Die Kinder freuen sich bereits jetzt auf den nächsten Besuch.

Fitness-Outdoor - Einladung für den 02.09.2023

09.08.2023

Fitness-Outdoor - Einladung für den 02.09.2023

Am 02.09.2023 laden wir von 11 bis 17 Uhr alle Sport- und Bewegungs-Begeisterten zu uns ins Marianum ein.

Geboten wird ein abwechslungsreiches und kostenloses Programm mit 6 unterschiedlichen Trainingseinheiten. Das Angebot ist ideal für jeden, der diese Sportarten einmal kennenlernen oder sich einmfach mal ausprobieren oder auspowern möchte. Wenn es Ihnen gefallen hat, würden wir uns über eine kleine Spende freuen.Es geht hier nicht um sportlichen Erfolg sondern einzig und alleine um den Spaß an der Bewegung.Bei gutem Wetter findet das Angebot auf unserem Sportfeld und bei schlechtem Wetter in unserer großen Aula statt.Die einzelnen Angebote und Zeiten finden Sie in der folgenden Datei:


PDF ansehen
Schulranzen zur Einschulung

08.08.2023

Schulranzen zur Einschulung

Pünktlich zum Schulbeginn war auch in diesem Jahr Stefanie Klausmeier von der Rebecca-Klausmeier-Stiftung wieder mit neuen Schulranzen, Zubehör und Schultüten für unsere I-Dötzchen zur Stelle.

Die Kinder durften sich ihre Traumranzen im Vorfeld selbst aussuchen und präsentierten sie dann am ersten Schultag voller Stolz. Die Schultaschen werden sie nun durch die wichtigen ersten Jahre ihrer Schullaufbahn begleiten.

Das Marianum und die Kinder danken der Rebecca-Klausmeier-Stiftung für die kontinuierliche und tatkräftige Unterstützung.

Sommerurlaub Rappelkiste 2023

27.07.2023

Sommerurlaub Rappelkiste 2023

In diesem Jahre ging es für uns Kinder der Rappelkiste in den Gruppenurlaub nach Bad Bentheim. Auf dem Weg dorthin haben wir am Tierpark Frankenhof einen Stopp eingelegt und uns dort einen schönen Tag gemacht. Neben vielen Tieren die es zu sehen gab, erkundeten wir den großen Spielplatz und turnten auf der Hüpfburg. Später ging es dann weiter in den Ferienpark und wir bezogen unser Ferienhaus.

In den folgenden Tagen erkundeten wir den Ferienpark und die nähere und weitere Umgebung. So haben wir vormittags mit „Koos“ gebastelt, getanzt und gesungen oder eine Rally durch den Park gemacht.  Später eroberten wir den großen Spielplatz unterhalb der Burg von Bad Bentheim. Der Wasserspielplatz war eine tolle Abkühlung für uns.

Bei dem Besuch des Tierpark Nordhorn brachten die ganzen Jungtiere unsere Kinderaugen zum Leuchten. Das wir in viele Gehege reingehen konnten und so die Tiere streicheln konnten, fanden wir sehr schön. Besonders die Ferkel hatten es uns Kindern angetan.

Wir Kinder und unsere beiden Erzieherinnen hatten wieder einmal viel Spaß und wir freuen uns schon auf den Nächsten Urlaub.

DHL Camping 2023

27.07.2023

DHL Camping 2023

Auch in diesem Jahr konnten unsere Kinder und Jugendlichen, dank der tatkräftigen Unterstützung der Mitarbeiter*innen des DHL, an einer tollen Camping-Erfahrung teilnehmen. Montagsmorgens in der Früh startete unsere Reisegruppe von 22 Kindern und Jugendlichen in Richtung Holland. Nach einer kleinen Pause und knapp drei Stunden Fahrt haben wir es zu unserem Campingplatz im schönen Zonnemaire geschafft. Nach kurzem Ausladen konnten wir den Tag dann schon am Strand ausklingen lassen. Auch die nächsten Tage hatten wir viel Glück mit dem Wetter und haben unsere Zeit mit Sandburgen bauen, schwimmen und sonnen verbracht. Auch ein Ausflug zum Hafen durfte natürlich nicht fehlen. Mit viel Geduld und Teamwork haben wir viele Krebse angeln und bewundern können, die dann später den Weg wieder zurück ins Wasser gefunden haben. Marshmallows und Lagerfeuer machten dann auch den letzten Tag für uns perfekt.

Wieder mal können wir uns nur bei unseren tollen Begleiter*innen und Organisatoren und Organisatorinnen der DHL bedanken, ohne euch wäre es nur halb so

Sommerfest - am 12.08.2023

17.07.2023

Sommerfest - am 12.08.2023

Das Marianum lädt alle Kinder und Familien sowie Freunde, Förderer, Nachbarn und Geschäftspartner zum Sommerfest am 12.08.2023 auf dem Gelände des Marianum ein.

Neben zahlreichen kostenlosen Spielmöglichkeiten, einem Karussell auf dem Hof und einer Geisterbahn im ehemaligen Schwimmbad der Einrichtung, wird es auch ein buntes Rahmenprogramm geben. Für das leiblich Wohl ist natürlich ebenfalls gesorgt.

Wir freuen uns über einen erlebnisreichen Tag mit vielen Kindern.

14.07.2023

Entspannungszirkel „Lerne kennen was dir gut tut“

Anspannungen und Stresssituationen gehören zum Alltag unserer Arbeit, genauso wie in vielen anderen Tätigkeitsfeldern und Berufszweigen. Da tut es gut, sich ab und zu einmal bewusst und intensiv zu entspannen. Bei der Gelegenheit denken viele oft an das nächste Wochenende oder einen Kurzurlaub. Es geht aber auch zeitnaher und einfacher.

Die Entspannungspädagogin Saskia Loy zeigte den Mitarbeiter*innen im Marianum, wie es ihnen gelingen kann, sich auch zwischendurch und mit ganz einfachen Mittel sowie ohne lange Vorlaufzeit zu entspannen. In sechs Einheiten vermittelte Sie die Grundlagen der progressiven Muskelentspannung, des autogenen Trainings und der Fantasiereise. Darüber hinaus wurden die Einheiten durch Elemente der Körperwahrnehmung und Atemübungen ergänzt.

Mit sanfter und ruhiger Stimme versetzte sie die Teilnehmer in einen Zustand völliger Entspannung. Frau Loy zeigte den Teilnehmer*innen Möglichkeiten in ruhiger Atmosphäre zu erlernen, was ihnen guttut.

Beim Erfahrungsaustausch wurde schnell klar, dass es möglich ist, sich auch während der Arbeit in kleinen Pausen zu entspannen. Das war für die Mitarbeiter eine sehr positive Erfahrung und viele Teilnehmer wollen die Elemente zukünftig in ihre Pausen integrieren.

Marianum unterstützt

14.07.2023

Marianum unterstützt "Sport im Park"

Das Marianum unterstützt im Rahmen der Kooperation mit den Stadtsportbund Krefeld die Aktion "Sport im Park" und stellt dafür gerne die Aula sowie den hauseigenen Sportplatz zur Verfügung.

Aktionen im Marianum sind z. B.

- Kindertanz von 4-6 Jahren – Aula
- Kindertanz von 7-9 Jahren – Aula
- Tanz und Bewegung ab 10 Jahren – Aula
- Athletik Bootcamp für Kinder von 7-11 Jahren – Sportplatz
- Athletik Bootcamp für Kinder von 12-16 Jahren – Sportplatz

Weitere Informationen zu „Sport im Park“ erhalten Sie hier.

Gemüse aus dem eigenen Garten

19.06.2023

Gemüse aus dem eigenen Garten

Die Gruppe Rappelkiste hat mit den kleinsten Kindern unserer Einrichtung einen eigenen kleinen Gemüsegarten im Hoch-Beet angelegt. Für die Kinder war es sehr interessant und aufregend zu beobachten, wie die Pflanzen langsam heranwachsen und sich die Früchte entwickeln. Diese nachher auch essen zu können, war natürlich ein ganz besonderer Genuss.

Geburtstagsgrüße aus der Küche

16.06.2023

Geburtstagsgrüße aus der Küche

Geburtstage sind immer aufregend. Die Kinder sprechen schon Tage vorher davon. Dabei dürfen sie sich auch immer auf ihr Lieblingsessen freuen. Das Mittagessen dürfen sie sich vorher wünschen und das gibt es dann für alle Kinder im Marianum. Darüber hinaus gibt es auch immer eine Überraschungs-Geburtstags-Torte, die altersspezifisch und nach Vorlieben der Kinder gestaltet wird.

Wir sind sehr froh, dass wir so engagierte und flexible Mitarbeiter*innen in der Küche haben, dass wir die Wünsche der Kinder erfüllen können. Die großen und leuchtenden Augen der Kinder sind dabei der größte Lohn für unsere Mitarbeiter*innen.

Eichhörnchen-Futterhäuser

17.05.2023

Eichhörnchen-Futterhäuser

Ab heute gibt es für die vielen Eichhörnchen, die immer wieder über das Außengelände des Marianum huschen, ein neues Angebot. Wir haben für unsere Eichhörnchen drei Futterhäuser mit Nüsse befüllt und in die Bäume gehangen.

Mal schauen, wie die "Mitbewohner" ihr Angebot nutzen werden.

Gruppenurlaub Lummerland

27.04.2023

Gruppenurlaub Lummerland

Der diesjährige Gruppenurlaub startete, anders als sonst, in der ersten Osterferienwoche. Gewappnet für jedes Aprilwetter machten wir uns auf den Weg in das schöne Cochem an der Mosel. Auf dem Hinweg genossen wir mit besten Wetter noch einen Besuch im Krefelder Zoo. Endlich angekommen, haben wir es uns in unserem Ferienhaus bequem gemacht. Den ersten Tag verbrachten wir in einem Freizeitpark mit vielen verschiedenen Spielmöglichkeiten für drinnen und draußen. Hier konnten wir auch eine Zaubershow bewundern. Die nächsten Tage haben wir mit einer schönen Bootstour über die Mosel und einem Besuch in einem Indoorspielplatz verbracht. Auch die Teilnahme an der Kinderdisco des Ferienparks und einen Bastelvormittag im Kids Club haben wir uns nicht nehmen lassen. Unsere Abende haben wir mit leckeren Sachen vom Grill, gemütlichen Abende vor dem Fernseher, singen, tanzen oder spielen ausklingen lassen. Besonders die gemeinsame Zeit stand hier im Mittelpunkt.

Um den Gruppenurlaub perfekt abzurunden, haben wir vor der Heimreise dem Schwimmbad noch einen Besuch abgestattet. Wie jedes Jahr ist die Zeit wieder viel zu schnell vergangen und wir hätten noch einige Tage länger in Cochem verbringen können. Was uns bis zum nächsten Urlaub reicht, sind die schönen Erinnerungen, die wir gemeinsam sammeln konnten und ein neugewonnenes Gruppengefühl.

Ferienaktion - Bouldern

25.04.2023

Ferienaktion - Bouldern

Dieses Jahr haben wir die Osterferien auch genutzt, um mit den Kinder einen Ausflug in die Boulderhalle-Monkeyspot zu unternehmen. Neben einer Menge Spaß und Anstrengung konnten wir erste Erfahrungen im Klettern machen. Besonders das Ausprobieren der eigenen körperlichen und geistigen Fähigkeiten und der Umgang mit der Höhe war für die Kinder ein riesen Erlebnis.

Ein großes Dankeschön geht an das Team vom Monkeyspot, das sich neben der guten Atmosphäre auch um unser körperliches Wohl gesorgt hat. Wir freuen uns darauf bald wiederzukommen!

Der Lesekreis im MARIANUM

14.04.2023

Der Lesekreis im MARIANUM

… oder: wovon wir reden, wenn wir vom Lesen reden…

Lesen – gibt es in Ihrem Umfeld auch so viele lesebegeisterte Menschen? Fallen Ihnen auf Anhieb die ersten drei Plätze Ihrer eigenen Top Ten der Lieblingsbücher ein? Welches Buch haben Sie mehrfach gelesen? Welches war Ihr Lieblingskinderbuch und welches Buch haben Sie vielleicht Ihren Kindern vorgelesen?

Ob Romane, Sachbücher, Wochenzeitungen oder die tägliche Lektüre der Zeitung zum Frühstück: Lesen versorgt uns auf vielfältige Art und Weise: mit Informationen, Wissen, Denkanstößen, Träumen, Zielen, Entspannung, Spannung, verschiedenen Sichtweisen, fremden Welten, Neuanfängen, Veränderungen, Tränen des Mitgefühls oder spontanen Lachanfällen… die Liste ist lang. Lesen kann uns in die Wirklichkeit holen oder uns aus genau dieser entführen. „Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.“, sagte einst Heinrich Heine und wer will ihm widersprechen?

Was aber, wenn die Lesefähigkeit nicht ausgeprägt ist? Wenn Lesen nicht Genuss, sondern Kampf mit schwer zu entschlüsselnden Zeichen ist? Wenn die Schule zum Zentrum des Frusts wird, denn Lesen benötigt man in nahezu jedem Fach – was dann? Wenn sich die von Heine besungene Welt nicht aus eigener Kraft erschließen lässt?

Wir verraten Ihnen kein Geheimnis, wenn wir sagen, dass die Lage in den Schulen angespannt ist. Lehrermangel, Stundenausfall, die Folgen von Corona, zu große Klassen, zu groß die Unterschiede zwischen den Schülern – denen die bereits lesend in die Schule kommen und denen, die sich jede Silbe, jedes Wort noch mühsam erarbeiten müssen. „Die Lesefähigkeit der Grundschüler schwindet“, verkünden wenig beruhigende Schlagzeilen. Es ist also höchste Zeit, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und mehr zu tun, als bisher.

Der Lesekreis   

Aus diesem Grund haben sich im Marianum verschiedene Menschen zusammengetan, die zwei Dinge vereinen: die Lust zu Lesen und die Freude an der Arbeit mit Kindern.

Pädagog*innen aus den Wohngruppen, Menschen aus Leitung und Verwaltung und Ehrenamtler*innen treffen sich nun zweimal wöchentlich mit Kindern, um gemeinsam zu lesen. Es ist das Prinzip der absoluten Freiwilligkeit, die Kinder können mitbringen, was sie gerne lesen möchten, wir haben vorbereitetes Material vor Ort und sind offen für alles, was kommt.

Wir lesen laut mit, wir hören gut zu, wir erfreuen uns an jedem Engagement. Wir lernen mit, was die Kinder sich wünschen und gut gebrauchen können. Wir lachen viel und freuen uns über jedes gelungene Wort. Wir sind beeindruckt, was manch eine/r schon kann. Wir sind da, aus vollem Herzen und mit weit geöffneten Ohren. Wir freuen uns über alle, die kommen.

Denn „nichts verscheuchte böse Träume schneller als das Rascheln von bedrucktem Papier“ schreibt Cornelia Funke in „Tintenherz“ und genau diese Erfahrung möchten wir unseren Kindern ermöglichen.

Die erste Rückmeldung einer Grundschullehrerin hat uns bereits erreicht. Ein Schüler aus unseren Reihen mache im Lesen gerade große und erfreuliche Fortschritte. Was für ein süßer Lohn für zwei Stunden Zeitinvestition in der Woche! Das motiviert uns noch mehr, geeignetes Material zusammenzustellen, Methoden zu erforschen, die hilfreich sind und trotz all unserer vollen Terminkalender den Lesekreis mit vielen Menschen zu bestücken, um viele Möglichkeiten zu bieten. Ein Kind will mit einem Erwachsenen alleine lesen? Kein Problem. Zwei Viertklässler und ein Erstklässler haben verschiedene Bedarfe? Kriegen wir hin! Unterschiedliche Buchauswahl? Bekommen wir unter einen Hut.

Voltaire befand seinerzeit „Lesen stärkt die Seele“. Gibt es einen besseren Grund, einen Lesekreis stattfinden zu lassen?

Ach übrigens: die Überschrift haben wir an Haruki Murakamis Buch „Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede“ angelehnt und die Inspiration freundlich entliehen. So ist das nämlich mit dem Lesen, es gibt einem so viel!       

Meister-Bäcker und -Bäckerinnen in der Kinderbackstube Schollin

13.04.2023

Meister-Bäcker und -Bäckerinnen in der Kinderbackstube Schollin